Wissen und verstehen

Krankheit entsteht oft schleichend und kann immer mit einer Verletzung der natürlichen Lebensordnung in Zusammenhang gebracht werden.

 

 

Welche Ursachen können Krankheiten haben?

 

1. Lebensbedingte Erkrankungen

Lebensbedingte Erkrankungen entstehen durch STRESS!

 

Nur lediglich 10 % unseres Stress-Eisberges  ist in den aktuellen, kräftezehrenden Lebensumständen begründet und uns damit auch bewusst.

 

Destruktive Zellerinnerungen durch negative Erlebnisse aus der Vergangenheit machen 90 % des inneren Stresspegels aus.

Diese Zellerinnerungen schlummern wie der Rumpf eines Eisberg unter der Wasseroberfläche unseres Bewusstseins und beeinflussen lähmend all unser Tun und Bemühen, führen immer wieder in bestimmten Situationen zu den gleichen Verhaltensmustern und unliebsamen Gefühlsspiralen.

 

Liegen lebensbedingte Beschwerden vor, müssen diese ganzheitlich und kompetent mit einem guten Lebensberater oder Therapeuten in den Fokus genommen werden, um innere Freiheit zu erlangen.

 

Quelle: https://www.pexels.com
Quelle: https://www.pexels.com

2. Umweltbedingte Erkrankungen

Neben den lebensbedingten Erkrankungen gibt es auch zahlreiche gesundheitliche Beschwerden, welche durch Umweltnoxen hervorgerufen werden können.

Das sind zum Beispiel:

  • Elektrosmog
  • Ausdünstungen aus Baumaterialien oder Möbeln
  • Die Aufnahme von Pestiziden, Herbiziden und Düngemitteln 
  • Rückstände von Medikamenten, Kontrastmitteln, Chemikalien, und Plastik im Wasser, die in den Körper gelangen
  • Abgase, Treibhausgase über die Atemwege durch Luftverschmutzung
  • Radioaktive Strahlen: Kernenergie, Röntgenstrahlen
  • Gifte in Kleidung, Kosmetikan, Zahnfüllungen oder Impfzusatzstoffen

Dabei sollte immer auch bedacht werden, dass das gleichzeitige Vorhandensein verschiedener Noxen im Körper die negative Wirkung verstärken kann (Synergismus).

Quelle:pexels.com
Quelle:pexels.com

3. Ernährungsbedingte Erkrankungen

Wissenschaftlich nachgewiesen, entstehen 80% der chronischen Zivilisationserkrankungen  durch falsche Ernährung!!!

 

Fehler in der Ernährung sind entweder:

  • Ein Informationsproblem, bedingt durch den Einfluss der Lebensmittelindustrie (sogar auf vermeintlich objektive Berater und offizielle Stellen)
  • Folge von STRESS, der uns in unbewusst gespeicherten Belohnungs- und Abhängigkeitsmustern gefangen hält.
  • Oder eine Kombination aus beidem

 

Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden bei Ihrem individuellen Ernährungscoaching!

 


Fehler in der Ernährung ermöglichen die Entstehung von:

  1. Erkrankungen des Bewegungsapparates, z.B. Arthrose, Arthritis, Wirbelsäulenschäden u.a.
  2. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, z.B. Verstopfung, Verdauungsstörungen
  3. Erkrankungen der Blutgefäße, wie Arteriosklerose, Schlaganfall, Thrombosen & Herzinfarkte
  4. Bestimmte organische Erkrankungen des Nervensystems
  5. Stoffwechselerkrankungen, wie Übergewicht, Diabetes mellitus, Gallensteine, Nierensteine
  6. Veränderungen des Kiefers und der Zähne, wie Parodontose, Zahnfehlstellungen und Zahnkaries
  7. Allergien
  8. Häufige Infekte
  9. Auch an der Krebsentstehung ist die Fehlernährung beteiligt

 

Achtung: Eine Erkrankung enthält häufig Komponenten aus mehreren Ursachenbereichen!

Hier schenkt ein ganzheitliches Ernährungscoaching den Mehrwert


TROTZ  SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHMEN WIR KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE
EXTERNER LINKS. FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER
VERANTWORTLICH.